Archäologie                                   

Triest Friaul Karst 10 2018 122

Die Eisenzeit ist eine nach dem verwendeten Material zur Werkzeugherstellung benannte Periode der Ur- und Frühgeschichte. Die Eisenzeit reicht im südlichen Mitteleuropa von etwa 800 v. Chr. bis um die Zeitenwende und im nördlichen Mitteleuropa von etwa 750 v. Chr. bis ins 5. Jhdt n. Chr. In den meisten Regionen beginnt eine erste, vereinzelte Verwendung von Eisen deutlich vor der jeweiligen Eisenzeit. Denn erst wenn Eisen als Werkstoff allgemeinere Anwendung findet, schlägt es sich entsprechend im archäologischen Fundgut nieder und ist damit zur Periodisierung geeignet. Dem ursprünglichen Konzept nach ist die Eisenzeit eine Periode der Urgeschichte, doch als deren letzter Abschnitt vor dem Übergang zu historischen Zeiten stehen in vielen Fällen schon schriftliche Quellen zur Verfügung, sodass die Eisenzeit dann der Frühgeschichte zugerechnet werden kann.


Der Dürrnberg – Salzmetropole im Zentrum des eisenzeitlichen Europa

4E, Fr. 15.03.2019, 13.00 – 17.00, Keltenmuseum Hallein,                                       Dr. Holger Wendling M.A., Leiter Archäologie & Dürrnbergforschung Keltenmuseum Hallein (Salzburg Museum)


Die Zeit nach Manching - Das spätestkeltische Siedlungsbild in Südbayern. Quellen, Verbreitung und Kontakte

4E, Fr. 29.03.2019, 14.00 – 18.00, Salzburger Bildungswerk,                                       Dr. Walter Irlinger, Archäologe, Abteilungsleiter - Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, München


Der alpine Raum während der Eisenzeit: Lebensraum – Ressourcen – Transit

4E, Fr. 26.04.2019, 14.00 – 18.00, Salzburger Bildungswerk,                                   Ao. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Tomedi, Universität Innsbruck - Institut für Archäologie


7.000 Jahre Hallstatt - Erforschung einer einmaligen Kultur- und Industrielandschaft rund ums Salz

8E, Do. 09.05.2019, 10.00 – 18.00, Hallstatt,                                                       Mag. Hans Reschreiter, Grabungsleiter Hallstatt/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Naturhistorisches Museum Wien


Bei diesem Seminar ist es nach Anmeldung auch möglich Einzelveranstaltungen zu besuchen.         Preis pro Einzelveranstaltung: 4E € 25.-/ 8E € 39.-

Maximale Teilnehmeranzahl bei allen Exkursionen mit drahtloser Personenführungsanlage 30 Personen.

* Änderungen vorbehalten


www.salzburgmuseum.at


© Andreas Deusch 2019