Baskenland                                    

San Sebastian3

Das Baskenland in Spanien und im äußersten Südwesten Frankreichs gelegen verfügt über eine einzigartige Kultur. Vom Meer und den Pyrenäen geprägt ist die Landschaft äußerst abwechslungsreich. Tiefeingeschnittene Meeresbuchten und grüne Hügellandschaften wechseln ab mit der grandiosen Bergwelt der Pyrenäen. Dazu kommen geschichtsträchtige und kunstreiche Städte wie Pamplona, San Sebastian und Bilbao. Besondere Beachtung verdient die baskische Kultur. Ob Sprache, Musik, Küche, das Baskenland ist eine Reise wert. Darüber hinaus zieht sich durch diesen Landstrich der Hauptpilgerweg nach Santiago de Compostela mit einer Fülle an romanischen Bauwerken. Das benachbarte Rioja ist für seine Weine weltberühmt, zudem befinden sich hier einige der schönsten Klöster Spaniens.


PROGRAMM:*

1. Tag, Mittwoch, 02. September 2020

Anreise nach San Sebastian: Abfahrt - Einstiegsstellen Flughafentransfer München (Bus Schwaiger Schönau am Königssee) 09:00 Hallein Pernerinsel - Großer Parkplatz beim Kreisverkehr 09:15 P + R Salzburg Süd/ 09:30 Stadion Klessheim/ 09:40 Burgerking Piding/ 10:05 Schweinbach Landkaufhaus Mayer. Weitere Einstiegsstellen auf der Strecke in Absprache möglich.

Flug München ab 15:45, Bilbao an 17:55. Danach Transfer mit spanischem Reisebus vom Flughafen zum ***Hotel am Rande der Innenstadt von San Sebastian (Strandnähe) und Beziehen der Zimmer.


2. Tag, Donnerstag, 03. September 2020

An diesem Tag geht es in das französische Baskenland. Besichtigung der Grenzstadt Hondarrabia mit seiner pittoresken Altstadt. Danach geht es nach St. Jean de Luz. Der elegante Badeort ist von der spanischen Kultur geprägt und bekannt für sein Marzipan. Besichtigung der Altstadt und der Kirche St. Jean Baptiste, wo Ludwig XIV. heiratete. Das benachbarte Biarritz ist der mondänste Badeort an der französischen Atlantikküste und wurde im 19. Jahrhundert von reichen Franzosen als Feriendomizil entdeckt. Deswegen ist auch Biarritz von Bauten und Hotels der Belle Epoque geprägt. Nach der Mittagspause Fahrt nach Bayonne. Der historische Hauptort des französischen Baskenlandes besitzt eine schöne Altstadt mit der Kathedrale und einem sehenswerten baskischen Museum.


3. Tag, Freitag, 04. September 2020

Fahrt in das pittoreske baskische Dorf Ainhoa mit seiner charakteristischen Architektur. Weiterfahrt in die navarresische Hauptstadt Pamplona. Durch Ernest Hemingway und die Stiere, die am Tag des Stadtheiligen Fermin durch die Straßen Pamplonas getrieben werden, bekannt geworden, verfügt Pamplona hoch über dem Rio Arga gelegen über eine Fülle von Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale, die Plaza Mayor und die Stierkampfarena. Am Nachmittag Besichtigung des frühromanischen Klosters Leyre, des Kastell von Javier, wo der Jesuit Franz von Xaver geboren wurde und der Kirche Santa Maria in Sanguesa mit dem grandiosen romanischen Portal. Alle drei Orte liegen auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela.


4. Tag, Samstag, 05. September 2020

Besichtigung der Altstadt von San Sebastian, danach Fahrt zum Kloster des Heiligen Ignatius von Loyola, dem Begründer des Jesuitenordens. Die Stadt Guernica ist für die baskische Geschichte von herausragender Bedeutung. Hier mussten die spanischen Könige die Fueros (Privilegien) des Baskenlandes beschwören. Traurige Berühmtheit erlangte die Stadt durch die Bombardierung im spanischen Bürgerkrieg. Rückfahrt nach San Sebastian und Auffahrt mit der Seilbahn auf den Monte Igueldo.                               Der Nachmittag ist zur freien Verfügung.


5. Tag, Sonntag, 06. September 2020

Fahrt nach Oliva, einem bemerkenswerten Zisterzienserkloster. Danach Besichtigung von Olite mit seinem herrlichen Königspalast. Am Nachmittag stoßen wir bei Eunate mit seiner Rundkirche auf den Jakobsweg. Im benachbarten Puente la Reina stoßen alle Pilgerwege zusammen. Fahrt entlang des Pilgerweges nach Estella/Lizarra und Besichtigung der Altstadt. Weiterfahrt nach Vitoria, wo wir unser Zimmer in unserem ****Hotel in der Innenstadt von Vitoria beziehen werden.


6. Tag, Montag, 07. September 2020

Von Vitoria durch eine wildromantische Landschaft nach Torres del Rio mit seiner Templerkirche. Fahrt entlang des Pilgerweges nach Viana und Logrono. Besichtigung der Hauptstadt des Riojagebietes. Am Nachmittag gelangen wir in den pittoresken Ort Laguardia mit seinem mittelalterlichen Stadtkern und nach Haro. Weinverkostung in einer Bodega.


7. Tag, Dienstag, 08. September 2020

Fahrt von Vitoria nach Najera. Dort befindet sich ein grandioses Kloster mit Kreuzgang. Der Ort Santa Domingo de la Calzada besitzt eine gut erhaltene Altstadt und eine Klosterkirche mit lebendigem Geflügel, das auf eine berühmte Legende der Jakobspilger zurückgeht. Den Abschluss dieses Tages stellt der Besuch des Klosters San Millan de la Cogolla dar, das als riojanischer El Escorial bezeichnet wird.


8. Tag, Mittwoch, 09. September 2020

Besichtigung der Altstadt von Vitoria. Danach Fahrt nach Bilbao mit Altstadtspaziergang und dem Besuch des weltberühmten Guggenheimmuseums. Das sich dafür verantwortlich zeichnet, dass Bilbao von einer dreckigen Industriemetropole zu einem Mekka für moderne Kunst wurde. Am späten Nachmittag Fahrt zum Flughafen. Flug Bilbao ab 18:40,  München an 20:45. Danach Transfer vom Flughafen München nach Salzburg (Hallein).


*Änderungen vorbehalten


© Andreas Deusch 2019